32654448Sie haben eine Familie gegründet, Sie sind Arbeitnehmer, Existenzgründer oder selbstständig und suchen einen sicheren Hinterbliebenen-Schutz für Ihre Angehörigen, Sie wollen die Finanzierung Ihrer Immobilie absichern, ohne dabei gar zu tief in die Tasche greifen zu müssen?
Dann ist eine Risikolebensversicherung die erste Wahl für Sie.
 
Verschiedene Formen der Risikolebensversicherung:
 
Klassische Risikolebensversicherung
Um im Todesfall des Hauptverdieners einer Familie die Hinterbliebenen finanziell ausreichend ab zusichern, sollte eine klassische Risikolebensversicherung abgeschlossen werden. Verstirbt der Versicherte während der Vertragslaufzeit, erhält die Familie die vereinbarte Leistung.
 
Fallende Risikolebensversicherung
Eine Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme wird meist zu Sicherung von Darlehen mit kontinuierlicher Tilgung abgeschlossen. Die Versicherungssumme nimmt dabei im Lauf der Zeit in gleichem Maß ab, wie das Darlehen getilgt wird.
 
Verbundene Risikolebensversicherung
Statt dem Abschluss von zwei separaten Lebensversicherungen kann auch eine verbundene Risikolebensversicherung gewählt werden. Die Versicherungssumme wird dabei nur einmal beim Tod des zuerst sterbenden Versicherten fällig. Ein solcher Vertrag ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn für beide Versicherte gleich hohe Todesfallleistungen wichtig sind und nach dem Tod des einen Versicherten für den anderen kein weiterer Versicherungsschutz mehr benötigt wird – zum Beispiel bei (Ehe-)Paaren ohne Kinder, Geschäftspartnern oder bei der Absicherung eines gemeinsamen Darlehens.